Alla vi barn i Bullerbyn – Astrid Lindgren

11. Januar 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe ja das Glück, dass mein Liebster ebenso Schweden-begeistert ist wie ich (vielleicht ja sogar noch ein weniger begeisterter…) und auch das ein oder andere schwedische Buch sein eigen nennt. Da mein Schwedisch, nun ja, sagen wir „sich aufs Wesentliche beschränkt“, wage ich mich momentan nur an Kinderbücher heran – denn die sind ja sowieso als Einstieg in eine fremde Sprache auch für Erwachsene super.

Um was gehts? Muss ich das eigentlich noch groß zusammenfassen? Sind nicht die Kinder von Bullerbü Kindheitserinnerung at its best für die meisten Leute? Wie auch immer, jedenfalls sind sie wohl mit „Schuld“ an dem überromantischen Schweden-Bild, das der durchschnittliche Mitteleuropäer so pflegt: Viel friedliche Natur, ein an die Jahreszeiten angepasstes Leben, kleine Dörfer und große Wälder. So kann man als Leser die Kinder durch ein Jahr begleiten und die großen Sommerferien genauso wie das Weihnachtsfest miterleben.

Fazit: Als Kind hatte ich natürlich „Wir Kinder von Bullerbü“ auch gelesen, und so habe ich die Geschichten so oder so verstanden, auch wenn mir die ein oder andere Vokabel fehlte. Es war schön, mal wieder dieses Buch zu lesen und sich an alles zu erinnern. Im Gegensatz zu anderen Lindgren-Büchern, in denen das Böse und Traurige durchaus seinen Platz hat*, sind die Geschichten aus Bullerbü eher nette kleine Anekdoten, die man mal zur Entspannung runterlesen kann. Muss schließlich auch mal sein.

Das Sprachniveau fand ich gut machbar, sagen wir für fortgeschrittene Anfänger und alles darüber natürlich.

*Ich habe mal ein Interview mit ihr gelesen, in dem sie sinngemäß sagte, dass Kinder viel mehr verarbeiten könnten, als man gemeinhin denkt. Ihnen könne man eben auch das Traurige und Grässliche in Büchern zumuten, wenn man nur danach mit ihnen darüber spricht und ihnen die Gelegenheit gibt, das zu verarbeiten. Fand ich einen interessanten Gedanken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Alla vi barn i Bullerbyn – Astrid Lindgren auf Besser lesen.

Meta

%d Bloggern gefällt das: