Apostoloff – Sybille Lewitscharoff

17. Juli 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Zwei Schwestern auf dem Weg durch Bulgarien. Sie waren zunächst unterwegs, um die Asche ihres Vaters – der in den 1940er Jahren nach Deutschland ausgewandert war – zusammen mit den sterblichen Überresten von einigen anderen Stuttgarter Exilbulgaren in ihr Heimatland zu überführen. Anschließend werden sie von Rumen Apostoloff im Land herumchauffiert, der ihnen sein und auch ihr Land zeigen will.

Die Ich-Erzählerin, eine der beiden Schwestern, kann dem Land ihrer Vorfahren nicht viel abgewinnen: Die Landschaft langweilig, die Städte hässlich, die Menschen unsympathisch, das Essen schlecht. So ist sie erstmal schlecht gelaunt, schimpft rum oder liegt mit Migräne im Hotelzimmer. Immer wieder flicht sie Rückblenden ein, Erinnerungen an ihren Vater (der dort meist auch nicht gut wegkommt), an ihre Kindheit und an die Überführung in der vergangenen Woche.

Also, erwartungsgemäß erscheint Bulgarien hier nicht als das Gelobte Land. Sollte man vielleicht nicht als Vorbereitung auf den sehnlichst erwarteten Traumurlaub am Goldstrand lesen. Ansonsten fand ich das Buch so… naja. Was mir das Ganze sagen sollte, hab ich nicht so recht kapiert (ach, doch: Bulgarien ist hässlich!), auch waren mir manche Passagen einfach zu wirr. Manches war noch ganz lustig, hat es dann aber doch im Gesamten nicht wirklich rausgerissen. So ein mittelmäßiges Drei-Sterne-Buch, also.

ISBN: 978-3518420614

247 Seiten

Suhrkamp Verlag

€19,80

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Apostoloff – Sybille Lewitscharoff auf Besser lesen.

Meta

%d Bloggern gefällt das: