P.S. I love you – Cecelia Ahern

12. Juni 2012 § 2 Kommentare

Holly und Gerry sind eines dieser seltenen perfekten Pärchen: Kennen sich seit der Teeniezeit, waren seitdem immer zusammen und sind Seelenverwandte. Umso härter trifft es Holly, als bei Gerry ein Hirntumor diagnostiziert wird und er bald darauf stirbt. Sie ist jetzt gerade mal 30 und schon verwitwet. Klar, dass sie erstmal jeder Lebensmut verlässt und sie sich nicht vorstellen kann, wie sie ihr restliches Leben ohne Gerry bestreiten soll. Doch dann erfährt sie, dass Gerry ein Päckchen für sie bei ihren Eltern hinterlegt hat. In diesem Päckchen: Zehn Briefe, einer für jeden restlichen Monat in diesem Jahr. An jedem Ersten darf sie einen Brief mit einer Nachricht von Gerry öffnen. Mit kleinen Ratschlägen und Aufgaben will er sie möglichst gut darauf vorbereiten, auch ohne ihn weiterzuleben. Das sind so kleine Dinge wie das Kaufen einer Nachttischlampe (weil sie sich im Dunkeln immer die Zehen am Bettpfosten angeschlagen hat), schöne Überraschungen wie ein gemeinsamer Urlaub mit ihren zwei besten Freundinnen Denise und Sharon, aber auch Herausforderungen – Gerry hat die absolut unmusikalische Holly zu einem Karaokewettbewerb angemeldet und bittet sie, sich von seinen Klamotten und anderen Habseligkeiten zu trennen.

Holly stürzt sich also in ein Wechselbad der Gefühle, tatkräftig unterstützt von ihren Freunden und ihrer großen und etwas chaotischen Familie. Und schwierig wird es natürlich auch, etwa als Denise sich verlobt und Sharon die frohe Botschaft verkündet, schwanger zu sein – das alles erinnert Holly daran, was sie alles nicht mehr haben kann.

Daniel, der Besitzer ihres Stammpubs, ist einer der wenigen in ihrem Freundeskreis, der ebenfalls Single ist, und beide unterstützen sich gegenseitig während der üblichen Pärchenabende – bald aber entwickeln die beiden Gefühle füreinander und Holly muss sich fragen, ob sie schon bereit ist für eine neue Beziehung.

Naja, man muss ja immer aufpassen, welche Maßstäbe man an Bücher eines bestimmten Genres anlegt. Man darf bei solchen Chick Lit-Schmökern ja auch nicht zu kritisch sein. Klar ist es ab und an kitschig und nicht sonderlich realistisch, aber wer so ein pastellblau-pinkes Buch mit Pünktchen auf dem Cover in die Hand nimmt, erwartet ja auch keine tiefsinnige Handlung, oder? Also: „P.S. I love you“ ist eine nette Herzschmerz-Lektüre, die fein ausbalanciert das Traurige und Lustige vereint. Es wird einem leicht gemacht, die Charaktere zu mögen und man sieht die Wendungen auch ohne Weiteres voraus. Also alles schön locker-leicht und fluffig – ich glaube, sowas nennt man „Wohlfühlbuch“.

ISBN: 978-0007165001
503 Seiten
Deutscher Titel: P.S. Ich liebe dich
Harpercollins
€6,99
Advertisements

§ 2 Antworten auf P.S. I love you – Cecelia Ahern

  • papillionis sagt:

    Ich bin immer wieder erstaunt wie viele unterschiedliche Cover es davon mittlerweile gibt … Dieses Buch habe ich auch im Original gelesen… eine schöne Sommerlektüre

    Viele Grüße,
    papillionis

  • Julia sagt:

    Hehe, stimmt – das mit den verschiedenen Covern ist mir auch schon bei anderen Büchern aufgefallen. Dient wahrscheinlich der Verkaufsförderung, weil viele Leute doch noch nach Covern kaufen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan P.S. I love you – Cecelia Ahern auf Besser lesen.

Meta

%d Bloggern gefällt das: