Erbarmen – Jussi Adler Olsen

6. November 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Vor einigen Jahren ist die beliebte und vielversprechende Politikerin Merete Lynggard während einer Fährüberfahrt verschwunden. Vermutlich ist sie über Bord gegangen, ein Unfall oder ein Suizid, aber jedenfalls wohl kein Verbrechen. Ihr Leichnam wurde nie gefunden, ihr geistig behinderter Bruder kann keine Aussagen über den Fall machen und so wurde der Fall recht schnell zu den Akten gelegt.

Nach fünf Jahren bekommt Carl Mørk einen Stapel ungelöster Fälle auf den Schreibtisch, um die er sich als Chef der neu gegründeten Spezialeinheit für ungelöste Fälle bei der Kopenhagener Polizei kümmern soll. Eher zufällig sucht er sich die Akte Lynggard heraus und beginnt zusammen mit seinem Assistenten Assad zu ermitteln.

Eines ist verdächtig an dem Bild, das sich die beiden von Merete machen: Sie schien neben ihrem Beruf keinerlei Privatleben zu haben, keinen Partner, keine Freunde, keine Hobbies. Stattdessen kümmert sie sich um ihren Bruder, der seit einem Autounfall behindert ist und lebt sonst für die Politik.

Erst in den letzten Tagen vor ihrem Verschwinden schien sie verändert zu sein: Sie wirkte anders, hatte sogar eine Verabredung und bekam offenbar noch einen Brief von einem Unbekannten. Hat dieser Mann etwas mit ihrem Verschwinden zu tun? Ist sie vielleicht gar nicht über Bord gegangen?

Ohne Zeugen und mit den Folgen von schlampiger Ermittlung konfrontiert wird es für die beiden schwierig, irgendwelche stichhaltigen Beweise zu finden, aber nach und nach fügen sich die Puzzleteile zusammen – zu einem ziemlich heftigen Bild.

Als Leserin ist man von Anfang an im Bilde, dass Merete (natürlich) nicht tot ist, sondern noch lebt – und dass ihr schlimme Gewalt angetan wurde und wird. Und es wird im Laufe der Geschichte noch zu einem Wettlauf mit der Zeit, ob Carl und Assad den Tätern noch rechtzeitig auf die Spur kommen.

Die beiden Ermittler sind in der Tat ein super Team, die durchaus mal ein bisschen Schwung in die Bude bringen. Assad ist zwar manchmal etwas zuuu klischeehaft gezeichnet, kippt aber nie ins Extrem, sondern bleibt wunderbar sympathisch und hat oft genug die entscheidenden Einfälle.

Der Fall ist sehr spannend, wenn auch ziemlich heftig. Aber ich kann durchaus verstehen, wie dieses und die Folgebände es auf die Bestsellerliste schaffen konnten. Ich habe jedenfalls fast nahtlos den zweiten Band angefangen – aber dazu dann an anderer Stelle noch ausführlicher.

ISBN: 978-3423247511
420 Seiten
Originaltitel: Kvinden i buret
dtv
€14,90
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Erbarmen – Jussi Adler Olsen auf Besser lesen.

Meta

%d Bloggern gefällt das: