Blackout – Marc Elsberg

16. Dezember 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Der passende Roman zu den alljährlichen Diskussionen, ob die Stromversorgung auch in diesem Winter sicher ist. Wenn man Experten zu Kritischen Infrastrukturen fragt, haben sehr viele offensichtlich dieses Buch schon gelesen und schätzen es als weitgehend realistisch ein. Da für mich das Thema Stromversorgung aktuell aus beruflichen Gründen sehr interessant ist, musste ich mir natürlich „Blackout“ auch besorgen.

In Italien fällt an einem Februarabend der Strom aus. Der Informatiker Piero Manzano ist mit dem Auto unterwegs und baut postwendend einen Unfall, da die Ampeln alle ausgefallen sind. Nun, so ein Stromausfall an sich ist wenig beunruhigend, und so geht er erst einmal ins Krankenhaus, um seine Verletzungen versorgen zu lassen und freut sich dann auf einen gemütlichen Abend mit einer seiner Affären. Aber Pustekuchen, der Strom kommt erstmal nicht wieder, die ganze Stadt scheint ohne Versorgung zu sein. Als Manzano sein Smart Meter, den intelligenten Stromzähler, genauer untersucht, entdeckt er, dass da etwas faul sein muss. Es sieht ganz danach aus, als wären die Zähler manipuliert worden. Und der Typ ist selbst Hacker, er erkennt also einen Hack, wenn er ihn sieht. Doch bei den zuständigen Stellen will man ihm nicht zuhören.

Dabei ist Italien bei Weitem kein Einzelfall: Fast ganz Europa liegt im Dunklen, die Stromversorger und Netzbetreiber haben mit ständig ausfallenden Anlagen zu kämpfen und wissen keine Lösung. Es erscheint unmöglich, das Netz wieder zu stabilisieren. Für die Bevölkerung geht es derweil um existenzielle Fragen: Ohne Strom funktioniert weder das Licht noch die Heizung; aus den Leitungen kommt kein Wasser mehr, die Tankstellen können kein Benzin mehr ausgeben, weil die Pumpen ausgefallen sind und die Lebensmittel gehen zu Neige. Krankenhäuser, Altenheime, landwirtschaftliche Betriebe – sofern es dort Notstromversorgung gibt, sind auch hier die Treibstoffvorräte endlich. Und auch die Notkühlung verschiedener europäischer AKWs läuft nur noch mit Diesel…

Manzano liefert sich derweil einen Wettlauf mit der Zeit, denn kaum, dass er bei den zuständigen Stellen endlich Gehör für seine Entdeckung gefunden hat, werden ihm gefakede Mails untergejubelt, die den Verdacht auf ihn richten. Zusammen mit der amerikanischen Journalistin Lauren Shannon versucht er, die Behörden von seiner Unschuld zu überzeugen und gleichzeitig den Drahtziehern des Anschlags auf die Spur zu kommen.

Ich glaube, es lag nicht nur daran, dass ich krank im Bett lag und viel Zeit hatte – die 800 Seiten hatte innerhalb von wenigen Tagen ausgelesen. Die Handlung ist sehr rasant und nicht gerade arm an Wendungen. Dabei ist das Ganze sehr dicht an Informationen – Elsberg hat offenbar sehr gründlich recherchiert und man hat den ein oder anderen Aha-Effekt, wenn man vor Augen geführt bekommt, wie abhängig wir mittlerweile von einer funktionierenden Stromversorgung geworden sind. Wie gesagt: Das Szenario, das er hier beschreibt, ist wohl realistisch zu nennen. Die Stromversorgung in Deutschland ist zwar im internationalen Vergleich enorm sicher; wir haben mit die seltensten Stromausfälle. Auf der anderen Seite sind die Stromnetze insbesondere in Europa sehr stark miteinander verflochten, so dass sich Störungen in einem Staat schnell auch auf andere Länder auswirken können (Ein Beispiel, wie schnell sowas gehen kann, findet sich hier).

Dieses Buch dürfte wohl insofern auch viel Aufmerksamkeit erfahren, da gerade zum Winter jedes Mal wieder die Gefahr von Stromausfällen beschworen wird. Vorerst können wir wohl gemütlich in unseren warmen Wohnungen bei elektrischem Licht in diesem Buch schmökern. Aber ich verspreche euch eins: Sobald ihr es ausgelesen habt, werdet ihr euch noch des Öfteren bei dem Gedanken ertappen, ob ihr nicht doch vielleicht mal ausreichend Vorräte und Batterien anschaffen solltet, nur so für den Fall, wenn dann doch mal was passiert, es könnte ja sein…

ISBN: 978-3764504458
797 Seiten
Blanvalet
€19,99
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Blackout – Marc Elsberg auf Besser lesen.

Meta

%d Bloggern gefällt das: