Süden – Friedrich Ani

16. Oktober 2013 § 2 Kommentare

IMG_7391Ich muss gestehen, dass ich hier mehrmals kurz davor war, dieses Buch wegzulegen. Zu viel Drumherum, zu wenig Spannung. Schließlich habe ich doch durchgehalten – ob’s das wirklich gebracht hat? Ich bin mir noch nicht so recht sicher.

Tabor Süden hat es mit einem Vermisstenfall zu tun – der Wirt Raimund Zacherl ist verschwunden. Zunächst wurde er seltsam und irgendwie schweigsam, saß nur noch teilnahmslos rum und gestand schließlich seiner Frau, dass er eine andere kennengelernt habe. Irgendwann danach war er auf einmal verschwunden.

Süden geht dem Ganzen nach und findet heraus, dass der Wirt tatsächlich eine Geliebte hatte und mir ihr auf Sylt ein neues Leben anfangen wollte. Bei einer Recherchereise auf die Insel kommt so nach und nach eine recht tragische Geschichte ans Licht, und Süden bekommt so langsam eine Idee, was es mit Zacherls Verschwinden auf sich haben könnte.

Süden hat selbst aber noch eine Baustelle im Privaten: Plötzlich meldet sich sein Vater, der die Familie verlassen hatte, als Süden 16 Jahre alt war. Also muss sich der Sohn auch noch auf die Suche nach seinem Vater machen und hat quasi einen zweiten Vermisstenfall zu bearbeiten.

Was nun hat mir nicht gefallen? Ich fand das Buch über weite Strecken zu langatmig, es gab zu viele Passagen, die eher ablenkten und auch nichts sonst zu der Geschichte beitrugen. In etwa das letzte Drittel war dann wieder ganz oay, aber allgemein bin ich eher weniger begeistert von diesem Buch.

ISBN: 978-3426509357
386 Seiten
Knaur Taschenbuch
€9,99
Advertisements

§ 2 Antworten auf Süden – Friedrich Ani

  • Das Prädikat „Deutscher Krimipreis“ verspricht ja eigentlich viel, ich werde das Buch deinen Eindrücken nach zu urteilen aber wohl eher nicht mehr in die Hand nehmen. 🙂 Friedrich Ani kannte ich bisher nur von seinen Jugendbüchern, die ich früher ganz gerne gelesen habe.

  • Julia sagt:

    Ah, ich wusste gar nicht, dass er auch Jugendbücher geschrieben hat!
    Hm, viele sind von Ani auch sehr begeistert. Ich habe noch eins von ihm hier stehen (Süden und die Schlüsselkinder), das werde ich auf jeden Fall nochmal lesen (ist auch im einiges dünner 😉 ), und mir dann ein abschließendes Urteil über den Autor bilden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Süden – Friedrich Ani auf Besser lesen.

Meta

%d Bloggern gefällt das: