Die Täuschung – Charlotte Link

17. Oktober 2013 § Ein Kommentar

IMG_7414Peter und Laura sind eigentlich die perfekte Familie: Sie leben in einem schönen, wohlhabenden Stadtteil von Frankfurt, Peter schafft als Selbstständiger das Geld herbei und Laura kümmert sich um die gemeinsame Tochter und das Heim. Klar ist Peter gerade in letzter Zeit oft gestresst und genervt von seiner Arbeit, aber alles in allem scheinen die beiden ein gutes Leben miteinander zu führen.

Jeden Oktober fährt Peter nach Südfrankreich, um dort mit seinem Freund Christopher Segeln zu gehen. Er meldet sich zuverlässig, wenn er dort angekommen ist und kommt immer gut erholt und zufrieden zurück, weswegen ihm Laura, ihres Zeichens sonst eher Kontrollfreak, diese Freiheit gerne gewährt.

Auch in diesem Jahr ist der herbstliche Segeltrip geplant. Peter meldet sich von unterwegs, aber dann nicht wie versprochen, dass er im Ferienhaus angekommen ist. Laura macht sich immer größere Sorgen, als er sich auch am nächsten Tag nicht meldet. In ihrem gemeinsamen Stammlokal vor Ort ist er abends noch aufgetaucht, versichert der Wirt, aber danach verliert sich die Spur. Als Laura bei Christopher anruft, ist dieser erstaunt: Dieses Jahr sei gar kein Segelausflug geplant gewesen und von Peter habe er nichts gehört oder gesehen.

Laura dreht nun vollkommen am Rad. Um herauszufinden, was vor sich geht, fährt sie in Peters Agentur, wo sie von den dortigen Angestellten nur erfährt, dass Peter über beide Ohren verschuldet war und vor dem Ruin stand.

Kurz entschlossen fährt Laura nach Südfrankreich, um dort Nachforschungen anzustellen. Und obwohl sie Unterstützung von Freunden und Bekannten erfährt, zeigt sich schnell, dass da irgendetwas sehr faul ist und sie selbst bald in Lebensgefahr schwebt.

Grundsätzlich ist die Geschichte ganz schön und sehr spannend (und gruselig!) zu lesen. Wenn man in Kauf nimmt, dass es einige Wendungen und Elemente gibt, die man so auch schon mal in irgendwelchen Billigmovies gesehen hat, dass Laura stellenweise eine nervige und überspannte Ziege ist und dass die Geschichte gerade gegen Ende etwas zu vorhersehbar und klischeehaft gerät, hat man mit „Die Täuschung“ allemal ein nettes Buch, das einen für ein paar Stunden ganz gut unterhält.

ISBN: 978-3442372997
496 Seiten
Goldmann
€9,99
Advertisements

§ Eine Antwort auf Die Täuschung – Charlotte Link

  • Die Bücher dieser Autorin sollen einfach nur die Massen ansprechen. Deshalb sind sie alle einfach zu lesen und trotzdem ganz gut gemacht. Ich habe ihre Romane eine Zeit gerne gelesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Die Täuschung – Charlotte Link auf Besser lesen.

Meta

%d Bloggern gefällt das: